Kleines Techniklexikon

Abstandsgewirke

Das Abstandsgewirke ist die neueste Errungenschaft in der Bettenbranche und wird z.B. in Wasserbettauflagen verwendet. Es handelt sich dabei um ein Kunstfasergewebe, das sich immer wieder aufstellt und - laut Hersteller - die Möglichkeit einer besseren Luftzirkulation in der Auflage bietet.


Auflage

Textiles Material zwischen Wassermatratze und Körper zur Aufnahme des Schweißes, der über Nacht abgesondert wird. Die Auflage kann aus unterschiedlichen Materialien bestehen (z.B. Frottee, Silverline, Tencel, Bamboo) und kann in der Waschmaschine gewaschen werden.

Auf Wunsch lassen wir für unsere Kunden Auflagen mit Abstandsgewirke (siehe oben) vom Lieferanten produzieren.


Bamboo

Textile Faser, die zur Herstellung von Wasserbettauflagen genutzt wird. Sie besteht zum großen Teil aus der Zellulose des Bambus.


Dämpfungsstufe

Sie wird durch die Anzahl der Vlieseinlagen in der Matratze erzeugt und ist verantwortlich für die Schaukelbewegung eines Wasserbettes. Unberuhigte Matratzen haben gar kein Vlies, je mehr Vlies, desto stärker die Dämpfung.


Duales bzw. einteiliges System

Bei einem Doppelbett mit dualem System gibt es zwei getrennte Wasserbehälter mit jeweils einer Heizung. Das einteilige System hingegen hat eine durchgehende Matratze - auch bei einem Doppelbett.


First Filler

Erstbefüllungskonditionierer


Hardside

Die Wasserblase wird von besonders stabilem Rahmen in Form gehalten; es ist das Wasserbett mit dem besseren Liegekomfort.


Heizung

Analoge oder digitale Wasserbettheizungen temperieren das Wasser auf eine angenehme Entspannungstemperatur. Sie befinden sich unter der Sicherheitswanne und nicht im Wasserbehälter.

In den letzten Jahren hat sich die energiesparende Carbonheizung auf dem Markt durchgesetzt.


Konditionierer

Flüssigkeit, die dem Wasser regelmäßig zugeführt werden muss – verhindert mögliche Algenbildung.


Sicherheitswanne

Auslaufschutz.


Silverline

Eine Faser mit Silberanteilen, die eine antibakterielle Wirkung haben. Wird  unter anderem verwendet zur Herstellung von Wasserbettauflagen.


Sockel

Als Sockel bezeichnet man den Unterbau eines Wasserbettes. Durch ihn wird das Gewicht flächenhaft verteilt, sodass das Wasserbett in jeder Räumlichkeit aufgestellt werden kann. Die Höhe des Sockels entscheidet über die Einstiegshöhe der Wassermatratze. Wir unterscheiden dabei zwischen Standardsockeln und hochwertigen Schubladensockeln aus Massivholz. Die Schubladensockel für herkömmliche Betten sind aufgrund ihrer Konstruktion nicht für das Wasserbett geeignet.


Softside

Die Wasserblase wird von schräg geschnittenem Schaumstoffrahmen und Textilbezug in Form gehalten; es wurde entwickelt, um herkömmliche Betten zum Wasserbett umfunktionieren zu können, kann aber auch "frei" also ohne Bettrahmen aufgebaut werden - eine gute Alternative zum klassischen Wasserbett (Hardside).


Tencel

Textile Faser, die zur Herstellung von Wasserbettauflagen genutzt wird. Sie besteht aus Zellulose und kann dadurch sehr viel mehr Feuchtigkeit aufnehmen, als Baumwolle. Das spielt eine entscheidende Rolle beim Transport von Körperflüssigkeiten.


Trennung

Bei einem Dual-System (zwei Matratzen in einem Doppelbett) können Trennwände aus Vinyl oder Textil oder auch ein Trennkeil eingefügt werden. Die Trennung sorgt dafür, dass unterschiedliche Temperaturen der beiden Matratzen aufrechterhalten werden und fängt die Schaukelbewegung der "Nachbarmatratze" ein Stück weit ab.


Vinyl

Matratzenmaterial. Die Folie darf nicht zu dick und nicht zu dünn sein.


Vlies

Dämpfungsmaterial bei Wasserbetten, das horizontal im Wasser liegt. Je mehr Vliesmatten übereinanderliegen, desto stärker ist die Dämpfung.


Vollvoluming

Bezeichnet eine Mindestmenge von Wasser, die beim gesundheitsfördernden Wasserbett zur Verdrängung zur Verfügung stehen muss. Sogenannte Schlauch- oder Röhrensysteme und die Leichtgewicht-Matratzen (nur 60 Liter Wasserinhalt) gehören aufgrund der zu geringen Wassermenge nicht zu den vollvolumigen (gesundheitsfördernden) Wasserbetten.


 

 

 

 

 

 

Casa L'agua
Sagerstraße 27

28757 Bremen

 

vogel@casa-lagua.de

Telefon 0421 655809

Telefax 0421 655838

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag

10:00 bis 13:00 Uhr und

14:00 bis 18:30

Samstag

10:00 bis 14:00 Uhr

Parkmöglichkeit

Parkhaus in der Alten Hafenstraße (2 min.) oder

in der Wendeschleife in der Sagerstraße (1 min.)